top of page
  • AutorenbildJennifer Schwarz

Gestaltung mit Treppen

Die Gartentreppe fungiert nicht allein als praktische, sanfte Überleitung zwischen Wohnhaus, Terrasse und verschiedenen Bereichen des Gartens, sondern präsentiert sich zugleich als gestalterisches Element. Die behutsame Verwendung von gegensätzlichen Materialien, Farben und Oberflächen setzt haptische und optische Reize und Akzente.


Mit den robusten und wetterbeständigen Materialien wie Keramik, das mit seiner Vielfalt an Oberflächenstrukturen und Farben begeistert, naturbelassenem oder gefärbtem Beton, dem geheimnisvollen Schwarz und der visuell angenehmen Rostoptik des Stahls oder Naturstein in all seinen Facetten wird jede Treppe zu einem lebendigen Teil der gestalteten Natur. Treppen und Stufen können neben der Kombination mit festen Belägen auch innerhalb von gepflegten Rasenflächen als Rasentreppe, auch als Rasenstufe bekannt, integriert oder oft auch zur Erosionskontrolle an Hängen eingesetzt werden. Höhere Treppenstufen erfüllen hierbei auch die Funktion komfortabler Sitzgelegenheiten.


Dezente Beleuchtungselemente wie in Stufen integrierte Einbauleuchten oder auch Laternen dienen nicht nur der sicheren Ausleuchtung der Treppe und Orientierung, sondern schaffen in Verbindung mit dekorativen Elementen wie ausdrucksstarken Figuren, bequemen Kissen und stilvollen Pflanzgefäßen eine angenehme Atmosphäre. Liebevoll integrierte Pflanzen runden die geschaffene Treppenszenerie ab. Diese Auswahl verschmilzt auf harmonische Weise mit dem Umfeld, schafft eine sinnliche Verbindung und verleiht Ihrem Garten einen ausdrucksstarken Charakter.


Gemeinsam bilden Gartentreppe und die verschiedenen Gartenbereiche nicht nur eine funktionale Struktur, sondern auch eine besonders reizvolle Oase, die den Garten zu einem Ort der Freude und des ästhetischen Genusses macht.



Comments


bottom of page